Ich glaub, et reechnet 0 

Ja, wenn man bei der Heimfahrt dreimal an kellerpumpender Feuerwehr vorbeikommt, eine Autodurchfahrt unter 2 Metern Wasser passiert, in einer Kreuzung durch 20 und der nächsten durch 100 Zentimeter Wasser fährt (und dabei auf seinem Fahrrad nur denkt: Wie tief geht das hier denn noch rein?), dann und nur dann kann man mit Fug und Recht behaupten: Es regnet.

In diesem Sinne: Blubb.

Allerdings war das Wasser teilweise angenehm warm, da hätte man ruhig ne Runde drin schwimmen können. Ich meine, nass war ich ja eh schon.

Und nein, sinnvolle Äusserungen sind von mir vor morgen nicht mehr zu erwarten.

Stichworte: