Meine letzten vier Veröffentlichungen Mad Scientist Journal Autumn 2018 Fiction Science The Dinosaurs of Jurassic Park and Jurassic World Steaks, Walls And Dossiers Zur Übersicht aller Veröffentlichungen YouTube-Kanle

MG Relevant: Joseph Pilates 1 

MG Relevant wird in unregelmäßigen Abständen in das vergessene oder vernachlässigte Erbe der Stadt Mönchengladbach (einschließlich eingemeindeter Orte) eintauchen und so zeigen, wo das Potenzial der Stadt eigentlich liegt und wie es in Zukunft genutzt werden könnte.
Thema der ersten „Ausgabe“ also: Joseph Pilates

Joseph Pilates mit 82Worum geht es
Joseph Pilates – wer schonmal in das Angebot eines Sportstudios reingeschnuppert hat, dem wird zumindest der zweite Teil dieses Namens bekannt vorkommen. Die von ihm unter dem Namen „Contrology“ entwickelte Trainingsmethode trägt inzwischen seinen Namen und ist von New York bis Tokyo – wo es als „Yoga des Westens“ gilt – bekannt.
Nur in Deutschland wurde Pilates vergessen – ausgerechnet in der Zeit, als Pilates sich anderswo etablierte hatten die Deutschen das Dritte Reich mit seinem Körperkult zu verdauen. Als dieses sich andeutete, war Pilates übrigens schon ausgewandert – nach New York, wo er seine internationale Anerkennung erlangte.
Erst jetzt, mit der zunehmenden Internationalisierung der Fitnessszene (im Schlepptau von Yoga), erhält auch Pilates wieder Aufmerksamkeit. Sein „Contrology“ – inzwischen ja nach ihm benannt – hat den großen Vorteil, fast ohne Hilfsmittel auszukommen und somit günstig zu sein und jederzeit überall ausgeführt werden zu können.
Er selbst bemaß den Erfolg seiner Methode an sich selbst: Mit 86 noch stellte er fest, nie krank gewesen zu sein, noch nicht einmal je eine Aspirin benötigt zu haben. Fotos aus dieser Zeit zeigen ihn als muskulösen Mann in bester Form (auf dem Foto zu anfang dieses Artikels ist er bereits 82).

Wo ist nun die Verbindung zu Mönchengladbach? Nun, Pilates ist Gladbacher (bzw., wie so viele lokale Berühmtheiten, Rheydter): Geboren am 9. Dezember 1883 in der Dahlener Straße 32, seine Familie wohnte im Haus Dahlener Straße 79 – ein rosanes Haus mit weissen Verzierungen, welches übrigens heute noch steht, auch wenn man einen Hinweis auf den berühmten ehemaligen Bewohner vergeblich sucht.

Was kann man tun
Zunächst das offensichtliche: Joseph Pilates ist eine international dermaßen bekannte Persönlichkeit, dass es einem Skandal gleicht, dass es weder eine nach ihm noch nach der von ihm erfundenen Sportart benannte Örtlichkeit (Straße, Platz etc.) gibt. Der Name Pilates-Straße, Joseph-Piltes-Weg oder ähnliches muss ganz vorne in der Liste zukünftig zu vergebender Straßennamen stehen.
Ich werde ihn in Zukunft jedesmal vorschlagen, bis er endlich durchkommt.
Die andere Idee wäre ein Pilates-Museum für Sportgeschichte. Das Konzept für dieses Museum hier zu beschreiben, ginge etwas weit und so lange will auch niemand am Stück lesen – ich komme irgendwann in Zukunft darauf zurück, jedenfalls soll es kein normales Ausstellungsmuseum sein, das wäre dem Thema der Einrichtung unangemessen. Grundidee ist eine Art Mitmach-Museum, welches sich auf Mönchengladbachs historisch herausragende Rolle im Sport (Fußball, Kampfsport, Rennsport, Pilates) bezieht und die Stadt als sportliche Großstadt etabliert.
Dazu kommen natürlich noch etliche weitere Ansätze, um Mönchengladbach ein gerechtfertigtes Image als Sportgroßstadt zu verleihen und dieses zu fördern. Joseph Pilates kann hierbei als Personalisierung dieses Bildes dienen – grade jetzt wird Pilates zunehmend bekannt und die Stadt sollte darauf reagieren, indem sie die Herkunft dieses bedeutenden Sporttheoretikers betont und ins Gedächtnis ruft.

Zum Weiterlesen
Leider gibt es kaum deutsches Material von oder über Pilates. Sein grundlegendes Werk ist nur antiquarisch erhältlich. Daneben habe ich noch die Pilates-Ausgabe der Für-Dummies-Serie verlinkt, die hervorragende Ratgeber bringt, auch wenn ich diesen Band selbst nicht kenne.

Extra Extra Vlogs und Geschichten Fiction Science