Meine letzten vier Veröffentlichungen Mad Scientist Journal Autumn 2018 Fiction Science The Dinosaurs of Jurassic Park and Jurassic World Steaks, Walls And Dossiers Zur Übersicht aller Veröffentlichungen YouTube-Kanle

1. Werkstattbericht von den Aasgeiern 3 

Am Samstag hab ich mit dem Schreiben von Aasgeier begonnen. Soweit nichts ungewöhnliches, ich schreib immer mal wieder ein paar Fragmente, die sich dann mit der Zeit zu Geschichten entwickeln. Ab und an werden sie sogar fertig.
Was an Aasgeier anders ist: Es ist quasi meine erste Auftragsarbeit. Quasi, weil der Auftrag nicht von einem verlag kam, sondern von mir selbst.

Ich habe erstmals nicht mit der Idee für eine Story angefangen, sondern mit dem Gedanken „Darüber muss man doch mal was schreiben“.
Das Thema war in diesem fall der Braunkohleabbau im Tagebau. Ich war doch sehr erstaunt über die geringe Zahl von Geschichten, die sich um dieses Thema drehen. Hier verlieren tausende ihre Heimat und keiner schreibt darüber? Unglaublich!
Also überlegte ich mir, was denn spannendes in einem solchen Szenario – ein Loch frisst sich kilometerweit durch die Landschaft und zerstört alles, Menschen fliehen ins Umland – machen kann. Kar, offensichtlich eine ganze Menge. Ich selbst war relativ schnell beim Rand des Loches als Thema und der Frage, ob sich dort eine besondere Kultur des nahenden Untergangs bilden könnte.
Natürlich kann es das. Die Idee, die ich hatte (und von der ich jetzt noch nicht zu viel erzählen möchte) bot sich in der Form als Kinder- und Jugendroman an. Ein gutes Format, weil das Thema für Kinder etwa ab 8 interessant wird. Zwei Kinder als Hauptfiguren gaben mir auch die Gelegenheit, das Thema in seiner Gänze abzudecken – von den Bergbauschäden über die Mondlandschaft des Tagebaus bis zu den verlassenen Dörfern an seinem Rand. Zugleich ließ sich das Thema so auch Personen ohne Vorwissen vorstellen.

Ein Kinderbuch zum Tagebau Garzweiler wird es also.

Und um nochmal zu dem Thema zu kommen, warum ich es überhaupt schreibe, hier die spärliche Literatur zum Thema. Alle drei übrigens keine schlechten Romane:

Fangen wir an mit einem weiteren Kinder- und Jugendbuch. Dorf der Wolkenmacher stellt eine Jugendclique im Umfeld der südlichen Tagebaue bei Köln vor. Ihr Leben ist soweit normal und sorglos. Bis ein Wald in der Nachbarschaft für den Tagebau gerodet wird.
Da nehmen die Kinder den Kampf gegen die RWE und die lokale Politik auf, die das erst ermöglicht hat. Und gegen den Vater eines der Kinder, der gegen die Bande ermitteln soll.
Das Buch wird vom BUND empfohlen und als Schullektüre benutzt.

Für die nächste Altersstufe gibt es dann einen Krimi: In Begraben in Garzweiler II kommt der umweltpolitische Sprecher der Grünen im Landtag bei einem mysteriösen Unfall ums Leben (okay, für mich als umweltpolitischer Sprecher der Grünen in Mönchengladbach ist das zusätzlich auch noch ein Horrorroman).
In die Ereignisse verwickelt wird Hieronymus Müllejans, der im zukünftigen Gebiet des Tagebaus ein Grundstück erbt. Er stößt auf Ungereimtheiten und wird schließlich fast selber Opfer eines Mordes. Seine nachforschungen führen in tief in den wirtschaftspolitischen Sumpf, in dem Tagebaubetreiber RWE/Rheinbraun sich zu suhlen pflegt.

Und zum Abschluss noch ein Buch aus Mönchengladbach – und auch das mit der höchsten empfohlenen Altersstufe. Ich würde es nämlich nur Erwachsenen empfehlen.
Hinter den Ginstertrieben ist ein Psycho-Thriller um die düsseldorfer Studentin Klaudia Kraft, die sich ritzt und mit einigen Kommilitonen ein Sorgentelefon betreibt. Als einer ihrer Anrufer ihr einen Kindesmissbrauch gesteht, führt ihre Suche nach dessen Identität sie in ihre Vergangenheit und ihre alte Heimat im Abbaugebiet Garzweiler II. Sie findet Antworten und ein Ziel: Den Kinderschänder durchs Telefon in den Selbstmord zu treiben.

Und um dem Titel „Werkstattbericht“ gerecht zu werden: Die erste Fassung des ersten Kapitels von Aasgeier ist fertig. 20 von insgesamt wohl etwa 100-150 Seiten.
Das Kapitel führt die beiden Hauptfiguren und ihre Familie ein und thematisiert die Bergbauschäden in Mönchengladbach.

Nachtrag: Begraben in Garzweiler II ist leider nicht mehr neu lieferbar.

Stichworte:
Extra Extra Vlogs und Geschichten Fiction Science