Zum offline lesen runterladen:

Eine Lehrstunde mit Aktiv in MG e.V. und Norbert Post

Gestern abend, zu einem für mich leider ungünstigen Termin, hat sich der Verein Aktiv für Mönchengladbach e.V. gegründet.
Das Anliegen des Vereins ist ein urdemokratisches: Erhöhung der Wahlbeteiligung, welche in MG regelmäßig unter Landesdurchschnitt liegt.

Ich persönlich mache dafür ja die Dauerherrschaft der CDU verantwortlich, welche es seit Jahren schafft, demokratische Entscheidungen tatsächlich ungehört verpuffen und somit überflüssig erscheinen zu lassen.
Ein besonderer Kandidat hier ist der inzwischen notorische Antwortenverweigerer Norbert Post – oh, schaut mal, wer sich da unter die 17 Gründungsmitglieder gesellt hat:
Lothar Beine, Rolf Besten, Norbert Bude, Henner Dieck, Albrecht Driescher, Heidrun Esser, Bert Gerkens, Bernd Gothe, Ferdinand Hoeren, Hans Dieter Jakubowski, Anno Jansen-Winkeln, Ina Obst-Oellers, Norbert Post, Jutta Profijt, Hans-Hermann Tirre, Karl Sasserath und Hildegard Wester.

Da steht zwar mindestens noch ein CDUler drin (Rolf Besten), aber der verfügt nach meinem bisherigen Eindruck auch über wesentlich mehr Anstand als Post und nimmt zum Beispiel von sich aus nicht an Abstimungen teil, wo er befangen ist – dem lass ich eine ehrlich demokratische Gesinnung durchaus gelten.

Post hingegen hat vermutlich einfach nicht mitbekommen, dass es hier um Demokratie geht – Sie wissen schon, dieses Ding, wo man mit den Bürgern spricht, in ihrem Sinne handelt und vor allem ihre öffentlichen Fragen ebenso öffentlich beantwortet.