Zum offline lesen runterladen:

Bin ich froh, nicht mehr in einem Hochrisiko-Erdbebengebiet zu leben:

27. April – nahe Acapulco, Mexiko
25. April – Nordbulgarien/Rumänien
6. April – L’Aquila, Italien (übrigens nicht das erste schwere Beben in L’Aquila im letzten halben Jahr)

Ich fange an, mir echt Sorgen zu machen. Leider sind Erdbeben immer noch nicht sehr gut erforscht – ob die vielen Beben in einem relativ kurzen Zeitraum also zusammenhängen (etwa aufgrund von Strömungsverhältnissen im Erdmantel) und weitere zu erwarten sind, kann man also nicht wissen.
Oh, und auch wenn mein aktueller Wohnort nicht in Fahrradreichweite des San-Andreas-Grabens ist: Auch das Rheinland zählt zu den Erdbebenzonen Europas *panikverbreit*