Zum offline lesen runterladen:

Die wöchentlichen fünf Dinge der Woche, die mich gefreut oder mir gefallen haben. Denn mies gelaunt sind wir hier im Internet oft genug. Alles persönlich, es kann also von großen Nachrichten bis zu kleinen Alltäglichkeiten reichen. Ohne feste Reihenfolge einfach, wie es mir beim Schreiben einfällt.
Diese Woche die volle Technikrevolution.

1. Doppelrollenhalter

Es gibt Klopapierhalter für zwei Rollen. Ich wusste das nicht. Warum gibt es überhaupt noch Halter für eine einzelne Rolle? Ich meine, wisst ihr, wie viele Leben Klobesuche so ein Ding retten kann? Mindestens zwei!

Okay, der Preis von 195 USD wäre eine Erklärung, aber das kann man in jeder Garage nachbauen - Bild: retro.net

Okay, der Preis von 250 USD wäre eine Erklärung, aber das kann man in jeder Garage nachbauen – Bild: retro.net

2. Solarschindeln

Dachschindeln mit Solarenergiegewinnung sind kein so wahnsinnig neues Konzept. Was an diesen hier interessant ist, ist der einfache Aufbau der es erlaubt, die Schindeln noch beim Bau mit den neuesten Modulen auszurüsten ohne das komplette Teil neu machen zu müssen. Theoretisch sollte es auch möglich sein, in diesen Schindeln Photovoltaik und Solarthermie zu kombinieren.
solarschindeln

3. Sususudio

Jetzt habe ich mic tatsächlich zu einer Phil-Collins-Referenz hinreissen lassen. Naja, ein-zwei Tage mehr in der Hölle machen jetzt auch nichts mehr.
Jedenfalls habe ich jetzt die nötige Ausrüstung, um meine Kurzgeschichten auch als Audiostories (Audiobooks wäre angesichts der Kürze übertrieben) aufzunehmen. Der Plan ist, diese dann auf Youtube (werbefinanziert) sowie zum Kauf bei Plattformen wie Audible und iTunes anzubieten. Ich experimentiere grade etwas mit meiner Stimme, hoffe nebenbei darauf, dass meine leichte Erkältung bald weg ist, überlege, was ich bei Youtube als Bild zum Ton liefern soll und bereite ansonsten die Veröffentlichung vor. Idealerweise wöchentlich, immer abwechselnd in Deutsch und Englisch (jeweils die selbe Geschichte), wobei ich mehrere Wochen im Voraus produziere, einfach um zeitlich enge Wochen oder die Stimme betreffende Erkrankungen ausgleichen zu können. Den (leeren) Youtube-Kanal für die Aufnahmen gibt es ja schon.
Und so sieht mein Arbeitsplatz somit derzeit aus:

Bling, Baby, bling!

Bling, Baby, bling!


Ach ja, das goldene Mikro: Ganz ehrlich, als ich sah, dass Schwarz/Gold genau so viel kostete wie rein Schwarz (aktuell sogar 5 € weniger), gab es da keine Frage mehr, es wurde das goldene. Und ja, ich habe es von oben auf den Arbeitsplatz runterhängen, mir gefällt das einfach so. Der Arm ist dafür nicht ausgelegt, aber es geht.
Ja, ich habe auch einen Pop-Schutz, will aber zunächst versuchen, ohne diesen zu arbeiten, um die Stimme möglichst unverfälscht zu halten. Das geht theoretisch, wenn man mehr oder weniger am Mikro vorbei spricht, in gewissem Maße selbst bei einem Nierenmikro.

4. Coolar


Gut, wer weiss, wie Kühlschränke funktionieren, für den klingt es auf den ersten Blick nicht weiter spektakulär, einen Kühlschrank mit Hitze aus beliebiger Quelle anzutreiben. Nur hat es offenbar noch nie jemand gebaut.
Hier haben wir also den ersten Kühlschrank, der keinen Strom braucht.

5. Bündnis 90/Die Größten

Ja doch, der Versprecher gefällt mir immer noch. Dinge, die so auf Fraktionssitzungen passieren.


Bücher
cover-jp
Alle Bücher >>
Geschichten auf Youtube
Kanal im Aufbau
Youtube-Kanal Extra Extra
Letztes Video: