Meine letzten vier Veröffentlichungen Mad Scientist Journal Autumn 2018 Fiction Science The Dinosaurs of Jurassic Park and Jurassic World Steaks, Walls And Dossiers Zur Übersicht aller Veröffentlichungen Fiction Science

Sieben am Sonntag 03.03.2019

Der wöchentliche Rückblick in sieben Kategorien. Eine Chronik des alltäglichen Wahnsinns, der Erfreulichkeiten, Merkwürdigkeiten und sonstigen -keiten, der Fundstücke und Dings. Jeden Sonntag hier im Blog, mehr oder weniger. Jetzt in leicht erneuerter Form mit einem Bild in sieben Streifen am Anfang:

Streifen der Woche

Neu in den Sieben am Sonntag sind die „Streifen der Woche“. Das Konzept habe ich mir bei Held & Lykke abgeschaut, bei denen die Streifen und der Text dazu den ganzen Beitrag ausmachen. Bei mir sind es nun sieben Streifen statt sechs, denn immerhin habe ich hier sonntags ein Thema und bei dem bleibe ich! Ich habe mich nach etwas hin und her entschlossen, sie in die Sieben am Sonntag zu integrieren,die ich nicht ersetzen, sondern erweitern möchte.
Im Gegenzug fallen die Bilder und Videos der Woche zu „Ansichten der Woche“ zusammen. Da insbesondere beide Teile dazu neigen, leere Wochen zu fahren, erschien mir das sinnvoll. Nun aber zu den Streifen im einzelnen:

  1. Rathaus Venlo, mehr dazu in „Politik der Woche“
  2. Überwinterndes Tagpfauenauge in meinem Fahrradanhänger
  3. Logo NextMG, auch hier siehe „Politik“
  4. Vogelspinne letzten Sonntag im Haus Erholung
  5. Ausschnitt der neuen Bloggestaltung,nun ganz ohne Seitenleiste
  6. Schneeglöckchen eröffnen die Gartensaison
  7. Bienen am Stockeingang, ebenfalls in unserem Garten aufgenommen

Musik der Woche

wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt

ist es, das Lied, das mir das Ansehen englischer Anleitungsvideos für immer verdorben hat, denn immer wieder höre ich dort die Worte „Stepby Step“ und das erzeugt halt automatisch einen ganz bestimmten Ohrwurm. Der Song, mit dem die 90er ganz offiziell gestartet sind.
NKOTB — hatten jetzt wohl auch nicht so viele als prägende musikalische Erfahrung von mir erwartet. Trauma. Das gemeinte Wort war nicht „Erfahrung“, sondern „Traum“

Fundstücke der Woche

Grau unter Minuten, rosa 5-30 Minuten, rot alles drüber – Bild:sara Weber/Twitter


Dieser durchaus hübsche Schal hat einen Hintergrund. Natürlich hat er das, sonst wäre er nicht hier im Blog. Ich bin ja nicht dafür bekannt, nette Schals anzubieten. Diesen Schal hat Sara Webers Mutter gestrickt und er stellt ihre Verspätungen mit der Bahn in München im Jahr 2018 dar. Bei dem großen roten Block gab es Schienenersatzverkehr, bei dem die Fahrt halt ewig dauerte.
Auch bunt, aber auf weniger lästigen Umständen basierend, ist die zentrale Grafik in einer Untersuchung zu den Lauten, die Menschen bei bestimmten Emotionen ausstoßen. Diese sind nämlich weltweit erstaunlich konstant, über Sprach- und Raumgrenzen hinweg. Das ist schon ziemlich interessant und ein möglicher Pfad auf dem Weg zum Verständnis der Grundlagen menschlichen Bewusstseins.

Nebenan in der Medizin gab es einen Durchbruch in der Krebsforschung: Prostatakrebs ernährt sich stark von gesättigten Fettsäuren. Dies konnte ein australisches Forscherteam direkt nachweisen und auch, dass sich der Krebs durch Entzug dieser Fette stark in seinem Wachstum behindern lässt. Dieser Erkenntnisse führen direkt zu neuen sanften Therapieansätzen in der Bekämpfung dieses Krebses in frühen Stadien.
Dass Krebs keineswegs eine moderne Erfindung ist, belegt eine aktuelle paläontologische Entdeckung, A einem in Stuttgart gesammelten Skelett der Urschildkröte Pappochelys haben Wissenschaftler einen Knochentumor gefunden. Knochenkrebs ist so ziemlich der einzige Krebs, der sich bei Fossilien leicht nachweisen lässt, zugleich ist er aber ein recht seltener Krebs. Das Fossil ist etwa 240 Millionen Jahre alt.

Chimerachne yingi – Bild: Bo Wang/Sciencemag


Wo wir grade bei faszinierenden Entdeckungen aus der Urzeit sind, hier ist eine Spinne mit Schwanz. Es handelt sich bei Chimerachne wohl um eine der ältesten Spinnen. Der Fund führt mit seinen unter Spinnen wie auch Skorpionen einmaligen Merkmalen zu der Erkenntnis, dass Spinnen ihre Fähigkeit, Seide zu spinnen, bereits erfunden hatten, bevor sie sich vollends von ihren gemeinsamen Vorfahren mit den Skorpionen getrennt hatten und ihre heutige Gestalt annahmen.
Aber bleiben wir doch noch ein wenig in der Urzeit:

Bis gestern habe ich mich ja eher nicht so für Nachos interessiert. Bis gestern – Bild: Fancy

Nachos gehören zu den Lebensmitteln, die mich eher weniger angesprochen haben. Das hat weniger mit meinem einstigen Zimmergenossen aus Spanien zu tun, der einen solchen dreieckigen Chip als Vornamen trug (ja, wirklich). Nein, es liegt ganz einfach an diesem wunderbaren Bild eines Nacho-Servierständers in Form eines Stegosauriers mit den Nachos als Rückenplatten. Gefunden bei Fancy.comAffiliate-Link.
Die zweitbeste Erfindung der Woche ist der Energy Vault, ein Stromspeicher in Form von Bauklötzen und einem Kransystem. Ist Strom verfügbar, stapeln die Kräne die Bauklötze auf, wird Strom benötigt, lassen sie die Klötze wieder ab und gewinnen aus der Bewegung Strom. Das System wird grade in kleinerer Form in einer Versuchsanlage in der Schweiz erprobt. Wenn es funktioniert wie gedacht, haben wir hier einen Stromspeicher mit sehr geringen Anforderungen an seinen Standort und mit sehr einfacher Technologie. Ich sage es immer wieder gerne in Debatten um erneuerbare Energien: Speichertechnologie ist überhaupt kein Problem — es gibt genug Lösungen, man muss sie nur bauen wollen.
Manche davon sind sogar fast so gut wie ein Nachosaurier.

Spielerei der Woche

Sorry, diese Woche mal nichts im Spiele-Bereich. Quasi als Ausgleich für die Fülle in anderen Abschnitten.

Wortgeschmeide der Woche

Heute habe ich mal wieder ein heimisches Gewächs meiner Stadt im Angebot.
Einer von 10 ist ein Kriminalroman unter prominenter Beteiligung der Perspektive des Mörders, der durchaus will, dass seine taten enden, aus deren vermeintlicher Unabwendbarkeit und Logik aber alleine nicht herauskommt.
Noch ungewöhnlicher ist, dass der Roman nicht einem einzigen Ermittler folgt, sondern ein ganzes Personal an Ermittlern und deren Zuarbeitern auffährt. Das ist realistisch, aber für die Gattung doch ungewöhnlich.
Robert Fuhr bringt eine ungewohnte Perspektive und einen ganz eigenen Schreibstil ins Genre, der bisher auch ausschließlich Fünf-Sterne-Rezensionen angelockt hat.

Politik der Woche

Ein spannender internationaler Besuch war jener letzte Woche Samstag (ich lass dasmal noch als diese Woche gelten) im Rathaus von Venlo. Nicht nur das rathaus selber war dabei interessant, denn das kannte ich ja bereits vonv or zwei Jahren recht gut.
Nein, vor allem haben wir uns dort auch mit Grünen aus Roermond, Venlo, Krefeld, Viersen, Nettetal, Straelen, Wuppertal und Düsseldorf zusammengesetzt, um gemeinsame Themen der Region zu besprechen. ich war in der Gruppe für Verkehr und Mobilität, wo wir über Lückenschlüsse im Bahnverkehr, Förderung von Rad- und Fußverkehr sowie grenzüberschreitende Radwegeverbindungen sprachen. Wir wollen diese Treffen als Mobilitätsgruppe in Zukunft regelmäßig wiederholen.
Am Dienstag war der Grüne Landtagsabgeordnete Matthi Bolte in Mönchengladbach, um sich mit der Initiative #NextMG auszutauschen. Matthi ist derzeit auf einer landesweiten Tour zu Gründerintiativen, um deren Projekte kennen zu lernen und sich mit diesen auszutauschen, was die Politik für sie tun kann.
Matthi hat sich aus diesem Grund auch gleich bei uns gemeldet und so kam ich mit zu dem durchaus interessanten Treffen zu den (vor allem finanziellen) Herausforderungen für neu Selbstständige, aber auch zu solchen Fragen wie der Zusammenarbeit mit der Hochschule und dem für die Stadt positiven Effekt, den solche Initiativen auf die lokalen Kreativen haben.
Mit Stefan Sturm und Matthi Bolte gibt es dann auch ein schönes kleines Video auf dem neuen Youtube-Kanal der Grünen Mönchengladbach, den Eva Engelken und ich im Dezember konzipiert haben und betreuen (das war einer der Gründe für meinen ausgebuchten Jahreswechsel und die Januar-Ruhe hier im Blog).

wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt

Nachdem ich mich einige Jahre darüber beschwert habe, wie furchtbar unpolitisch und harmlos der Straßenkarneval in Mönchengladbach ist (mehr dazu in einem für Mittwoch geplanten Beitrag), tue ich nun etwas dagegen: Die Grünen sind im Zug dabei! Auch mit dabei ist mein großer Fahrradanhänger, der aber bei der Überführung einen Gast offenbarte: Ein Tagpfauenauge hatte es sich für den Winterschlaf in dem aufrecht an eine Wand gelehnten Hänger zurückgezogen.

Guten Morgen mit einer etwas pixeligen Handykamera

Nun, der Gast wurde vorsichtig in den Wilden Wein eskortiert, der an der Wand gegenüber rankte, was er schließlich auch etwas schlaftrunken annahm.
Und damit ist die Überleitung für die kommende Woche geschaffen, in die der Wagenbau ja münden soll.

Ansichten der Woche

Diese Woche gibt es tatsächlich sehr viele Fotos, von den viele aus dem Haus Erholung stammen. Dort gab es letztes Wochenende eine große Krabbeltierausstellung, die ich mir nicht entgehen lassen mochte. Und so war ich am Sonntag dort, was mich dann auch gleich in die Presse brachte. Und das, obwohl ich weder politisch, noch gärtnerisch, noch literarisch oder auch nur auf dem Fahrrad unterwegs war. Was ja sonst eher die Gründe sind, aus denen ich in der Zeitung auftauche.
Aber zurück zum Punkt: Eine Auswahl meiner Aufnahmen von Krabbeltieren aus der Ausstellung. Warnung für Arachnophobiker kommt wohl eh zu spät. Das ist ja schon die dritte Stelle, an der diese Woche hier im Blog Spinnen vorkommen.
Leider habe ich vergessen, mir zu notieren, um welche Arten es sich jeweils genau handelt.

Im Videobereich geht es mit Fiction Science weiter, seit das zweite Video zu Pokémon endlich verfügbar ist:

wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt

musste am Ende einen teil des Videos entfernen, indem ich eine Videosequenz durch ein Standbild ersetzt habe. Schade, aber so ist das nun mal. Der Ärger kam von ShoPro, ein Zulieferer von Animationen für die Pokémon-Zeichentrickserie, die praktisch alles blockieren, was sie an Pokémon-Videos mit Schnipseln aus den Serien finden.

Was das Spielzeug angeht, beschränke ich mich mal auf die Videos, die diese Woche erschienen sind — eine komplette Liste der Videos seit den letzten Sieben am Sonntag würde den Rahmen sprengen, zumal Extra Extra 2019 deutlich aktiver ist als im letzten Jahr.
Wir hätten zu bieten: Einmal Lego (Eine Mini-Slave-I aus Lego Star Wars) udn ein Plastik-Krokodilskelett aus der National Geographic Kids samt Ansicht des Hefts.

wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt
wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt

Und dann ist da ja noch der oben schon genannte komplett neue Youtube-Kanal der Grünen Mönchengladbach. Aber dessen Videos erscheinen, soweit relevant, bei der Politik.
Nächste Woche geht es sowas von weiter.