Meine letzten vier Veröffentlichungen Mad Scientist Journal Autumn 2018 Fiction Science The Dinosaurs of Jurassic Park and Jurassic World Steaks, Walls And Dossiers Zur Übersicht aller Veröffentlichungen Fiction Science

Acht am Anfang 08.04.2019

Der wöchentliche Rückblick in acht Kategorien. Eine Chronik des alltäglichen Wahnsinns, der Erfreulichkeiten, Merkwürdigkeiten und sonstigen -keiten, der Fundstücke und Dings. Jeden Montag hier im Blog, mehr oder weniger. Vorher Freitägliche Fünf. Und Samstägliche Sechs. Und Sieben am Sonntag.

Streifen der Woche

  1. Kartoffelhorde bei Tante LeMi (Politik)
  2. Verkehrsdebatte in Krefeld (Politik)
  3. Lego-Friends-Baby (Videos)
  4. Palettenhochbeet (Fotos)
  5. Mispel vor Kirschblüten (Fotos)
  6. Berliner Brachiosaurus (Wortgeschmeide)
  7. Freitagsdemo in Mönchengladbach (Videos)
  8. Brexit (Fundstücke)


Bevor ich weiterschreibe, eine kleine Erläuterung,wieso jetzt Montag: Seit einigen Wochen schon habe ich Probleme, den Beitrag am Sonntag zu schreiben. Einige der Neuerungen bedeuten einen höheren Arbeitsaufwand für diese Beiträge, inbesondere Spielerei der Woche und Streifen der Woche, so schön diese auch sind.
Da ich zugleich sonntags nachmittags mit der Betreuung des Gemeinschaftsgartens Dahler Oase bis 16 Uhr einen festen Termin habe, wurde das etwas schwierig.
Der Montag (beziehungsweise für die Alliteration der Anfang der Woche) dagegen ist bei mir in der Regel sehr frei von Terminen, da ich mir diesen für die Vorbereitung der restlichen Woche und abends auch die Fraktionssitzung von Terminen weitgehend freihalte.
Acht Punkte sind es nun, da die Zusammenlegung von Bildern und Videos der Woche nicht so recht funktionieren mochte. Ich habe sie nun also wieder aufgetrennt und damit jetzt acht Beitragsteile.

Musik der Woche

wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt

Oka,yzum Start des reformierten Formats gibt es natürlich Aufbruchsmusik. Zu diesem Zweck beehrt uns Halbdschin Shantae aus der Welt der Videospiele beziehungsweise ihre Sprecherin Cristina Vee.

Fundstücke der Woche

Das sidn Oohos. Oohos sind eine interessante Erfindung für alle, die unterwegs Getränke mitnehmen müssen: Es handelt sich um Kapseln aus Pflanzenfasern, hauptsächlich auf Basis von Algen. Die sind einigermaßen stabil und lassen sich zum daraus Trinken aufbeissen oder einfach komplett mitsamt des flüssigen Inhalts essen.
Ob das in großem Maßstab brauchbar ist und somit Plastikflaschen ersetzen kann, wird sich zeigen müssen. Leider tritt die Markteinführung offenbar schon ein paar Jahre auf der Stelle.

Dabei hilft es nicht unbedingt, dass die Dinger aus England kommen. Ihr wisst ja, Brexit und so. Da haben die Briten schon richtig mit zu kämpfen. Dass ein Brexit ohne Abkommen etwa das Aus für tausende britische EU-Domains bedeutet, das kann man ja noch nachvollziehen. Aber richtig humanitär katastrophal wird es natürlich, wenn das Klopapier ausgeht.

Ein anderes unangenehmes EU-Thema war zuletzt das Urheberrecht. Das ist jetzt so formuliert, dass niemand mehr ernsthaft eine Webseite mit Medieninhalten betreiben wollen kann. Denn als solcher ist man künftig für alles verantwortlich,was die Nutzer dort so machen, was nur über Uploadfilter zu vermeiden ist, die abe rnicht funktionieren.
Da kann man natürlich noch einen draufsetzen: Nutzen wird das doch auch gleich für ganz klassische Zensu… ich meine natürlich, zur Terrorabwehr.
Oder zur Abwehr des Presserechts und unliebsamer Enthüllungen, da ist das auch ganz praktisch.

Naja, früher war auch nicht alles besser. Zum Beispiel haben die Europäer wohl die „Kleine Eiszeit“ selbst ausgelöst. Ich finde das ja etwas zweifelhaft, so schnell und groß war die Ausrottung der Amerikaner schließlich gar nicht (das lief über Jahrhunderte), aber es ist ein interessanter Ansatz, über den man diskutieren kann. Was dann doch wieder mehr ist als bei so manchem Blödsinn, der zur Zeit so beschlossen wird.

Okay, die baldige Abschaffung der Zeitumstellung war ganz gut. Aber warum man jedem Land selbst überlässt, ob es nun dauerhaft Sommer- oder Winterzeit haben will, kann ich mir wirklich nicht erklären, kann es doch dazu führen, dass Europa ein einziges Puzzle an Zeitzonen wird, die nicht geografische Lage, sondern politische Präferenzen zur Beschlusszeit widerspiegeln und somit völlig zufällig sein dürften.

Spielerei der Woche

Ja, dieser Abschnitt bleibt im Urlaub. Nächste Woche gibt es dann wieder was, mein Stapel ungetesteter zukünftiger Empfehlungen quillt langsam auch vor Zeitmangel etwas über.

Wortgeschmeide der Woche

Dinosaurier sind was für Freaks und Kinder? Mitnichten!
Die Autor/-innen von Dinosaurierfragmente etwa verfolgen in ihrem Buch die historischen Hintergründe des größten aufgebauten Dinosaurierskeletts der Welt, des Brachiosaurus brancai (eigentlich korrekt Giraffatitan brancai, aber das ist ein Detail, zu dem ich schon längst ein Video gemacht habe).
Das Skelett ist nämlich ein Relikt des Kolonialismus, stammt es doch aus dem damaligen Deutsch-Ostafrika (heute Tansania). Es wurde dann im Dritten Reich aufgebaut, um in der DDR restauriert und schließlich zu einem ikonischen Objekt des wiedervereinigten Berlin zu werden. Diese Geschichte verfolgt das Buch und stellt Fragen über die Bedeutung von Vergangenheit eines Objekts, über Gegenwart und Erbe.
Allgemeine Leseempfehlung.

Politik der Woche

Es waren ja ein paar Wochen, ich möchte mich auf die zwei großen Nachrichten dieser Zeit beschränken, da es zum Glück (für den Schreibumfang) keine Gremiensitzungen gab,an denen ich beteiligt war.
Das eine ist, dass es Vorstandswahlen bei den Grünen Mönchengladbach war. Ich darf nun für zwei weitere Jahre gemeinsam mit Anita Parker die lokalen Grünen als Vorstandssprecher vertreten. Yay!

Ulle Schauws fotografiert Monika Düker, die uns fotografiert. Ich bin eine der Stirnen rechts im Bild

Das andere fand vergangenen Samstag statt. Wir hatten von den Grünen Niederrhein-Wupper einen kleinen Kommunalkongress für den Niederrhein organisiert. Parallel gab es auch einen für den Bergischen Teil des Bezirksverbands in Wuppertal. Vielen Dank nochmal an die für die Orga vor Ort Verantwortlichen: Birgitt Höhn, Ulle Schauws, Maria Sprenger und Claudia Schmidt.
Das Treffen war in sechs Themen-Workshops in zwei Blöcken eingeteilt. Die zwei, in denen ich war, waren auf jeden Fall interessant und ich habe viele Anregungen und Ideen mit nach Gladbach genommen. Und zu einigen, bei denen ich nicht selber dabei sein konnte, habe ich mich dennoch zwischen den Blöcken gut unterhalten können und auch dort einiges mitgenommen.
Auf jeden Fall eine erfolgreiche Veranstaltung!

Bilder der Woche

Zunächst der Bau eines ersten Hochbeets. Am Sonntag habe ich mit dem Rad eine Europalette in die Dahler Oase gebracht, die sofort Teil einer neuen Einrichtung dort wurde: Wir haben mit dem Bau des ersten Hochbeets begonnen. Solche Hochbeete sollen in Zukunft den jetzt noch vorhandenen Zaun ersetzen. Anders als der Zaun lassen sie Lücken, durch die der Garten problemlos betreten werden kann und machen dennoch klar, wo er endet. Und zudem fungieren sie natürlich noch als Anbaufläche.
Bei den Pflanzen vor Ort präsentietr sich neuer Waldmeister (der alte hat den Sommer 2018 nicht überstanden) und eine schön ausschlagende Mispel vor Kirschblüten. Der Bärlauch hat dieses Jahr erfolgreich Knospen gebildet udn wird dann hoffentlich auch noch blühen und sich dann ausbreiten, um den noch recht kargen Waldteil zu besiedeln.

Videos der Woche

Ich habe die Lego-Videos mal auf die letzten drei eingekürzt, sonst wird dieser Abschnitt einfach zu lang. Aber genau da wird es auch spannend. Beim Eisenbaron deute ich es noch an, aber bei dem Baby aus Lego Friends decke ich DIE WAHRHEIT auf: Die Lego-Welt steht vor einer umfassenden Invasion ausserirdischer Vielbeiner (im Grunde Insekten und Spinnen). Space, Chima und Knighton sind bereits überrannt, nun steht Heartlake City auf dem Invasionsplan der fiesen Schurken!
Gar nichts hat der U-Wing aus Lego Star Wars damit zu tun. Ein seltsames Schiff mit seltsamer Motivation im Design, aber ein ganz brauchbares Modell.

wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt
wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt
wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt

Fiction Science widmet sich diesmal einem etwas obskur gewordenen Filmchen: Battleship ist es geworden. Das Video war offen gestanden eine schwere Geburt, mein ursprüngliches Konzept wollte so gar nicht aufgehen. Nun also das Video, das sich inhaltlich mit der Hawking-Doktrin beschäftigt — Stephen Hawking sagte nämlich mal,es wäre eine sehr schlechte Idee, Ausserirdische auf die Erde einzuladen, denn dies könne für uns enden wie die Ankunft der Europäer für die amerikanischen Ureinwohner.
Ich hingegen finde, mit diesem Ansatz an den Erstkontakt heranzugehen, macht das Risiko eines Krieges nur noch höher, als es möglicherweise bereits ist. Und Battleship führt das sehr schön vor (okay, Independence Day 2 auch).

wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt

Und zum Abschluss noch Impressionen von Fridays for Future in Mönchengladbach für die Grünen

wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt

Nächste Woche dann: Lego, Licht und Linguistik.