Grün ist porno und Meinung illegal

Im wahrsten Sinn des Wortes, glaubt man der staatlich gestützten Jugendschutzsoftware des JusProg e.V..
Zusammen mit den Piraten sind die Webseiten der Grünen sowie zahlreiche politische Blogs mit dieser Software für Jugendliche nicht mehr zugänglich.
Die NPD ist dort übrigens ab 14 freigegeben – herzlichen Glückwunsch.

Bezeichnet jetzt immer noch jemand die Zensursula-Vorwürfe als Paranoia?

Unterdessen wird anderswo in Deutschland polizeilich die Äusserung von Meinungen untersagt.
Dabei ging es um folgende Meinungsäusserung, die als Gedicht vor dem Reichstag vorgetragen wurde:

ERNST STADLER: AN DIE SCHÖNHEIT

So sind wir deinen Wundern nachgegangen
wie Kinder die vom Sonnenleuchten trunken
ein Lächeln um den Mund voll süßem Bangen
und ganz im Strudel goldnen Lichts versunken
aus dämmergrauen Abendtoren liefen.
Fern ist im Rauch die große Stadt ertrunken

kühl schauernd steigt die Nacht aus braunen Tiefen.
Nun legen zitternd sie die heißen Wangen
an feuchte Blätter, die von Dunkel triefen

und ihre Hände tasten voll Verlangen
auf zu dem letzten Sommertagsgefunkel
das hinter roten Wäldern hingegangen –
ihr leises Weinen schwimmt und stirbt im Dunkel.

Fürwahr politischer Sprengstoff. Bloß nicht vortragen, Verhaftungsgefahr!


Lost, not found

How come
you lose the hardest
treasures you’ve not even found?

Think thy diamonds!
Think thy gold!
Imagine
no reality

To obscure
what’s dear to you
Invisible
and in your view

How come
you lose the hardest
treasures you’ve not ever found?

It come,
I tell you,
for the things most
worth and dear
are those
whose loss described
best only as a truthcome fear.


Salzwasser

Augiges Salzwasser
Trümmer benetzend
in der Stille.

Rauschiges Salzwasser
Küsten markierend
war mein Traum

Poriges Salzwasser
Hitze verkündend
war das Ziel

Träume verlieren
ist Salzwasser.

Aufgeben
sind die Haifische