13. Türchen 2009

Es ist Dezember und weil ich von einem Pizza-Anbieter einen Adventskalender mit Schokolade als Werbegeschenk bekommen habe, werde ich für jedes Türchen einen Blogeintrag schreiben. den 1. Dezember habe ich verpasst, da war ein Flugzeug drin.
Was in den Beiträgen drin ist? Woher soll ich das vorher wissen?

13. Dezember: Schneemann
Blogkonversion: Der Schneemann

Der Schneemann ist ein deutscher Zeichentrickfilm von 1944 über einen Schneemann, der zum Leben erwacht und die Welt erkundet.
Die Geschichte des Film ist interessant: Produziert von Nazi-Widerständler Hans Fischerkoesen in Potsdam. Das Lied am Ende wird von einigen Historikern als ironische Anspielung auf den Krieg verstanden, dessen Verlust zu diesem Zeitpunkt für die meisten deutschen bereits als unabwendbar galt.
Die Nazis sahen diese Anspielung nicht (oder ignorierten sie) und gaben den Film frei. In dieser Zeit begann man, die Filmpropaganda zurückzuschrauben um Filme zu präsentieren, die die Bevölkerung von den zunehmenden Entberhungen des Krieges ablenken sollten. Als solcher kam Der Scheemann dann in die Kinos.

Nach dem Krieg wurde der Film vor allem im Ausland gerne im Fernsehen gezeigt: In den USA als Beutekunst, im DDR-Fernsehen als unverfänglicher Kinderfilm und Zeugnis des antifaschistischen Widerstands für die Eltern.
Der folgende Mitschnitt stammt entsprechend auch aus der DDR.

Leider fehlen ein paar Minuten am Anfang (wo der Schneemann zum Leben erwacht, als Schnee auf seine Brust fällt und dort ein Herz formt) und die letzten paar Sekunden.