Meine letzten vier Veröffentlichungen Mad Scientist Journal Autumn 2018 Fiction Science The Dinosaurs of Jurassic Park and Jurassic World Steaks, Walls And Dossiers Zur Übersicht aller Veröffentlichungen YouTube-Kanle

Warum einfach…? 0 

…wenn’s auch kompliziert geht?

oder aus welchem Grunde sonst sollten Designer von WordPress-Themen Quark wie den hier coden:
<h2><?php _e('Meta') ?></h2>
der das selbe tut wie <h2>Meta</h2>?

Der einzige Unterschied: Der erste Code ist komplizierter, unübersichtlicher und nimmt ein-zwei Nanosekunden Rechenzeit weg (ja, ist Kleinkram, addiert sich aber).
Und jetzt kommt’s: Code 1 stellt den Befehl dar, Code 2 auszugeben. In dem Dokument, welches der Besucher der so programmierten Seite zu sehen bekommt, steht also in beiden Fällen das selbe, nämlich der 2. Code.

Also, liebe PHP-Programmierer: Wenn ihr ein statisches Element in PHP formulieren wollt, denkt bitte vorher darüber nach, ob das irgendeinen Sinn hat ausser dem, Leute in den Wahnsinn zu treiben, die eure Arbeit später durchsehen.

Anlass dieser Zwischenmeldung: ich bastel grade am Design der Seiten von campus:grün Düsseldorf und stolpere dabei pausenlos über solchen Murks. Das ist übrigens nicht die Schuld der Seite (oder gar von uns campus:grünen): Sowas ist in fast allen WordPress-Themen üblich und Fjords, das dort benutzte Thema, ist da keine Ausnahme.
Das ist auch schon der Grund, warum ich die Themen für meine eigenen Seiten in der Regel selber schreibe.

Stichworte: ,

OMG, WordPress 0 

So, im Moment bin ich dran, aus dem P.M.-Beobachter den Blog 9xKlug (Neunmalklug.eu) zu machen.

Klingt einfach, aber ganz ehrlich: WordPress ist unglaublich unsauber zusammengeschraubt, entsprechend kompliziert die Anpassung an die eigenen Designbedürfnisse.

Womit fangen wir an: Mit der Hintergrundfarbe, das ist das einfachste.
Das Standardtemplate gefällt mir von der Form her, ich will also nur die Farben ändern.

Nach ewigem Suchen, wo denn der Eintrag für die Hintergrundfarbe ist (die ich auf Rot ändern wollte) stieß ich nach geschlagenen 10 Minuten hierauf:

#page { background: url("/images/kubrickbg-.jpg") repeat-y top; border: none; }

#page { background: url("/images/kubrickbgwide.jpg") repeat-y top; border: none; }

Jetzt mal ganz im Ernst, liebe Leute, wer zum Teufel definiert bitte einen einfarbigen Hintergrund als Grafik?
So ziemlich jeder Webcoder, den ich kenne würde euch für sowas einen Vortrag halten, der bei anderen Leuten für ein komplettes Studium reicht. Als Bummelstudent.

Nunja, man will ja nützlich sein: Die Datei befindet sich im Ordner /wp-content/themes/default/images/kubrickbgcolor.jpg und wenn man die Hintergrundfarbe des Blogs ändern will bearbeitet man diese Grafik und ändert mittels Flutfüllung in seinem Grafikbearbeitungsprogramm die Farbe.
Alternativ kann man da oben auch background: url("/images/kubrickbgwide.jpg")repeat- duch background-color:#F00; ersetzen.

Im Ernst, wer coded so eine Scheisse im angeblich besten Blog-System wo gibt?

Stichworte: ,
Extra Extra Vlogs und Geschichten Fiction Science