Meine letzten vier Veröffentlichungen Mad Scientist Journal Autumn 2018 Fiction Science The Dinosaurs of Jurassic Park and Jurassic World Steaks, Walls And Dossiers Zur Übersicht aller Veröffentlichungen YouTube-Kanle

Musikeinlage: BleepBloop 0 

Diese Woche gibt es gleich zwei neue Musikspiele, wovon es The Beatles: Rock Band sogar auf etliche Magazincover bringt.
Und während ich den Hype um die Beatles einfach nicht verstehen kann, hab ich für Videospielmusik durchaus etwas übrig — aber für traditionellere.
Also schau ich heute in der Musikeinlage mal, wie die sich von einer Technikfrage zu einer musikalischen Subkultur entwickelt hat:

Am Anfang waren natürlich die so genannten Chiptunes, also vom Computer während des Spiel serzeugte Geräusche, die das Spiel musikalisch und mit Soundeffekten unterlegten. Als Beispiele einfach mal 1. ein Zusammenschnitt diverser NES-Spiele und dann das Giana Sisters Theme vom ersten „Star“ des Genres, Chris Hülsbeck:

wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt
wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt

Das erste, was daraus erwuchs, war die Techno-Musik. Aber die ignorieren wir jetzt einfach mal, hauptsächlich wel ich den großteil davon nicht mag.
Etwas anderes gab es nämlich auch parallel mit den Chiptunes, vor allem in Japan: Versionen der Stücke mit traditionellen Instrumenten.
Es folgt ein Rock-Medley alle Stücke aus Mega Man 9.

wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt

Das andere Kind der Chiptunes ist Nerdcore — Rock (ab und an auch andere Musikgenres) mit Videospieleinflüssen.
Womit der Kreis geschlossen wäre, denn während moderne Videospiele ihre eigene Musik fast verloren haben (ähnlich wie Filme), zieht nunmehr die „normale“ Musik in die Spiele ein. Und da sich darunter inzwischen auch Nerdcore befindet schaffen es beispielsweise die Bostoner Freezepop in Guitar Hero:

wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt

Und aus Deutschland hätten wir da noch Pornophonique mit Gitarre und GameBoy, die es bisher nicht in die Spiele zurückgeschafft haben — aber das kommt noch:

wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt

Und so vollzieht die Musik einer neune Kulturform die Entwicklung dieser mit – über Jahrzehnte aus der praktischen Nichtexistenz über die Betrachtung als Kinderkram und die Obskurität letztendlich in die Mainstream-Kultur.
Zunächst nur in Spuren, aber mittelfristig werden auch erste Videospielesoundtracks in die Charts gehen. Das Medium ist inzwischen groß genug und Versuche gab es schon.
In Frankreich hat’s einer sogar schon geschafft – wenn auch nur eine Coverversion eines 20 Jahre älteren Songs:

wird erst beim Draufklicken geladen. Beim Laden werden Daten an youtube.com übermittelt

Don’t resist the hype 0 


So, lange genug nicht reingehört obwohl ich überall damit zugeschmissen wurde: Pornophonique!

Geht auf die Seite, ladet euch das Album „8 Bit Lagerfeuer“ runter und genießt. Vermutlich nur für ehemalige NES- und GameBoy-Besitzer und Fans alternativer Musik.
Aber für die definitiv.

Stichworte: ,
Extra Extra Vlogs und Geschichten Fiction Science